3.14. Perspektivisches Klonen

Abbildung 14.96. »Perspektivisches Klonen« im Werkzeugfenster

»Perspektivisches Klonen« im Werkzeugfenster

Mit diesem Werkzeug können Sie in einer beliebigen Perspektive klonen. Zunächst setzen Sie die gewünschten Fluchtlinien, indem Sie genau wie mit dem Perspektive-Werkzeug arbeiten. Dann klonen Sie einen Bereich wie mit dem Klonen-Werkzeug.

3.14.1. Werkzeugaufruf

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, das Werkzeug zu aktivieren:

  • From the main menu: ToolsPaint toolsPerspective Clone.

  • By clicking the tool icon in the Toolbox.

3.14.2. Zusatztasten (Vorgabe-Einstellungen)

Strg

Klicken bei gedrückter Strg-Taste erlaubt Ihnen, eine neue Quelle zum Klonen auszuwählen.

Umschalt

Wenn eine neue Quelle ausgewählt ist und Sie diese Taste drücken, erscheint eine dünne Hilfslinie zwischen dem angeklickten Punkt und der aktuellen Mauszeigerposition. Nach einem weiteren Mausklick wird entlang dieser Linie geklont, während Sie die Umschalt-Taste gedrückt halten. Dies ist insbesondere nützlich, um Muster zu klonen.

3.14.3. Eigenschaften

Abbildung 14.97. Werkzeugeinstellungen für »Perspektivisches Klonen«

Werkzeugeinstellungen für »Perspektivisches Klonen«

Normally, tool options are displayed in a window attached under the Toolbox as soon as you activate a tool. If they are not, you can access them from the main menu through WindowsDockable WindowsTool Options which opens the option window of the selected tool.

Arbeitsmodus

Wenn Sie dieses Werkzeug verwenden, müssen Sie zunächst Perspektive ändern aktivieren. In diesem Modus arbeitet das Werkzeug wie das Perspektive-Werkzeug. Dann aktivieren Sie Perspektivisches Klonen und arbeiten wie mit dem Klonen-Werkzeug.

Modus; Deckkraft; Pinsel; Größe; Seitenverhältnis; Winkel; Härte; Dynamik; Dynamikoptionen; Druck; Zittern hinzufügen; Weiches Zeichnen; Pinsel an Ansicht koppeln

Diese Eigenschaften sind bei (fast) allen Malwerkzeugen von GIMP vorhanden und daher in einem separaten Abschnitt Allgemeine Eigenschaften beschrieben.

Harte Kanten: Diese Einstellung erzeugt eine harte Umrandung zum geklonten Bereich.

Quelle; Ausrichtung

Diese Eigenschaften sind dieselben wie beim Klonen-Werkzeug.

3.14.4. Beispiel

Abbildung 14.98. Beispiel für »Perspektivisches Klonen«

Beispiel für »Perspektivisches Klonen«

»Perspektive ändern« ist aktiviert. Die Fluchtlinien wurden platziert.

Beispiel für »Perspektivisches Klonen«

»Perspektivisches Klonen« ist aktiviert. Das weiße Rechteck wurde geklont. Man kann erkennen, dass es mit zunehmender Entfernung kleiner wird.